EngergiekostenStrom- und Gaskosten

Strom- und Gaskosten senken

Zuerst die gute Nachricht: Die Strom- und Gasversorgung ist in Deutschland gesetzlich gesichert. Also, solange man seine Strom- und Gasrechnungen bezahlt, braucht keiner Angst zu haben, daß man ohne Strom oder Gas auskommen muss.

Wenn Sie also die Strom- und Gaskosten senken wollen, indem Sie den Anbieter wechseln, brauchen Sie keine Angst zu haben, dass die Strom- und Gaslieferung eingestellt wird. Sollte beim Wechsel doch mal was schieflaufen, werden Sie automatisch vom Grundversorger beliefert. Diese Möglichkeit haben Sie auch als Mieter, wenn Sie einen eigenen Zähler und direkt einen Stromvertrag mit dem Stromversorger haben. Sollten Sie dies nicht haben, können Sie Ihren Vermieter auf die Möglichkeit hinweisen und ihn bitten dies für Sie zu veranlassen.

Dies ist mir auch schon mal passiert. Daraufhin habe ich einfach den Wechsel nochmal durchgeführt und nach drei Monaten habe ich den Strom vom günstigen Anbieter bezogen.

Strom- und Gaskosten senken – was ist zu beachten?

Wenn Sie Ihre Strom- und Gaskosten über einen Anbieterwechsel senken wollen, ist bei den Tarifrechnern einiges zu beachten, um nicht in eine Kostenfalle zu geraten und höher Kosten zu haben als vorher.

Es gibt zwei große Vergleichsportale:

Verivox

Check24

Nutzen Sie am besten mehrere Vergleichsrechner, da nicht jedes Vergleichsportal die gleichen Anbieter hat.

Vorsicht Bonusfalle!

All diese Vergleichsportale zum Senken der Strom- und Gaskosten durch Anbieterwechsel haben bei der Grundeinstellung den Bonus, den verschiedene Anbieter gewähren, eingerechnet und teilweise sogar Tarife mit kw/h-Paketen.

Der Bonus kann ein Sofortbonus und / oder Neukundenbonus sein.

Die Strom- und Gastarife verlängern sich, wenn man die Kündigungsfrist  nicht einhält, um ein Jahr. Im Folgejahr wird kein Bonus mehr gewährt.

Dadurch können diese Tarife zu Kostenfallen werden, wenn man die Kündigungsfrsit verpasst oder der Anbieter die Kündigung nicht anerkennt.

Sollten Sie auf Nummer sicher gehen wollen, brauchen Sie nur die Einrechnung der Bonuszahlungen zu deaktivieren.

Zur Bonusfalle und was man beachten sollte, wenn man nicht in die Bonusfalle geraten will, könnt Ihr hier Nachlesen.

Ich persönlich arbeite am liebsten mit dem Tarifvergleich von TopTarif, da man hier die Preisunterschiede am besten erkennen kann.

In meinem Strom- und Gastarifvergleich könnt Ihr prüfen, wieviel Ihr bei einem Anbieterwechsel einsparen würdet.

Sie wollen nicht nur Nebenkosten senken, sondern auch noch Geld zurückbekommen bei jedem Wechsel?
Dann melden Sie sich doch einfach kostenlos bei unserem Cashback-Center an und bekommen nicht nur für jeden Wechsel sondern auch noch bei jedem Onlineeinkauf in einem der über 2000 Partnershops Geld zurück.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.